Logo SC Zofingen
2019-SCZ-Einsiedeln

Höchster Saisonsieg vs. Einsiedeln

Zofinger Tagblatt - 24.10.2019 - Michael Wyss

Höchster Saisonsieg vs. Einsiedeln

Ein von A bis Z dominanter Auftritt

Am Schluss kam sogar etwas Mitleid für den FC Einsiedeln auf. Gleich mit 6:0 setzte sich der SC Zofingen gestern vor eigenem Publikum im Nachtragsspiel gegen das Tabellenschlusslicht durch. «Wir hatten das Spiel von Beginn weg im Griff», so SCZ-Captain Robert Majic. Spezielle Freude hatte der zweifache Assistgeber vor allem am Umstand, wieder einmal zu Null gespielt zu haben. «Es kann gefährlich sein, wenn man den Letzten empfängt, aber wir waren von Anfang an konzentriert», erklärte Majic.

Den Torreigen eröffneten die Zofinger in der 24. Minute. Robert Majic lancierte auf der linken Seite Skender Zeqiri und dieser passte scharf vor das gegnerische Gehäuse, wo Luigi Milicaj nur noch einzuschieben brauchte. Nur sieben Minuten später war es erneut Milicaj, der jubeln durfte. Nachdem er von Majic tief geschickt worden war, verlor er zwar das Laufduell gegen Einsiedelns Torhüter Dennis Räber, doch dieser traf den Zofinger Stürmer bei seinem Klärungsversuch unglücklich und der Ball rollte ins Tor.

Nach der Pause machten die Gastgeber schnell alles klar. Eine schöne Einzelleistung von Rade Joksimovic mit trockenem Abschluss in die nahe Ecke sorgte nach gut einer halben Minute für das 3:0. In der Folge kam auch der Gast etwas besser in die Partie, so richtig gefährlich wurde es vor Zofingen-Goalie Remo Schenk aber nur ganz selten. Auf der Gegenseite hingegen klingelte es zwischen der 73. und 83. Minute noch dreimal. Milicaj, Manuel Weber mit einem herrlichen Heber aus der eigenen Hälfte und der eingewechselte Sejdi Beqiri waren für die weiteren Treffer verantwortlich.

Info & Kontakt

Kontakt

SC Zofingen
Sekretariat SC Zofingen
Briefadresse: Postfach 307
4800 Zofingen

 062 751 17 70

info@sczofingen.ch