Logo SC Zofingen
News-Eintrag

Spiel gegen Grenchen fand nicht statt!

10.04.2022
Spiel gegen Grenchen fand nicht statt!

Aufgrund eines medizinischen Notfalls des SCZ-Spielers René Achterberg, konnte die Partie gegen den FC Grenchen 15 nicht angepfiffen werden. 

Einen herzlichen Dank geht an alle Ersthelfer, welche René schlussendlich zurück ins Leben geholt haben. Der Dank geht aber auch an alle weiteren Betroffenen, welche dazu einen erheblichen Beitrag geleistet haben. Speziell erwähnen möchten wir hier Patrick Bernardi, den Physio des FC Grenchen 15, welcher die Situation sofort erfasst und in Sekundenschnelle richtig reagiert hat. 

Ebenfalls herzlichen Dank an FCG Trainer Mirko Recchiuti, den Schiedsrichter und die Amateur Liga, welche einer Spielabsage sofort und ohne zu zögern zugestimmt haben. 

Es waren lange Minuten für die Spieler und die Zuschauer. Am Ende bleibt glücklicherweise, das es René gut geht. Die ganze SCZ Familie wünscht ihm eine schnelle Erholung und gute Besserung!

 

Bericht des Zofinger Tagblatt vom Sonntag, 10.04.2022

Ein Spieler des SC Zofingen erlitt während des Aufwärmens vor dem 2.-Liga-inter-Heimspiel des SC Zofingen gegen den FC Grenchen am Samstag einen Herzstillstand und konnte reanimiert werden. In der Folge wurde die Partie nicht angepfiffen.  

Alles wäre angerichtet gewesen für einen interessanten Fussball-Nachmittag im Stadion Trinermatten in Zofingen. Doch es kam anders. Als sich die Spieler des SC Zofingen nach dem Beenden des Aufwärmens auf den Weg in die Garderobe machten, um die letzten Inputs für ihr 2.-Liga-inter-Heimspiel gegen den FC Grenchen zu erhalten, brach der SCZ-Ersatztorhüter bewusstlos zusammen. Grenchens Masseur, der beruflich als Arzt tätig ist, deutete die Signale eines Herzstillstandes richtig und leitete umgehend die Wiederbelebungsmassnahmen mit einem Defibrillator ein. Glücklicherweise kam der betroffene Spieler wieder zu Bewusstsein und war ansprechbar.

Die angeforderte Ambulanz transportierte ihn anschliessend zur Überwachung und für weitere Abklärungen nach Aarau ins Kantonsspital. Später am Abend meldete sich der Spieler bei seinen Teamkollegen und teilte ihnen mit, dass es ihm den Umständen enstprechend gut gehe.

Nach diesem Schreckmoment war an ein Fussballspiel selbstredend nicht mehr zu denken. In Absprache mit dem Schiedsrichter und den Gästen aus Grenchen entschieden die Verantwortlichen des SC Zofingen, die Partie nicht anzupfeifen. «Das ist der einzig richtige Entscheid. Die Spieler sind völlig aufgelöst», sagte ein sichtlich mitgenommener SCZ-Sportchef Andreas Bomm.

 

Radovan Nikolics Debüt folgt erst am Mittwoch

Somit kam es auch nicht zum mit Spannung erwarteten Debüt von Radovan Nikolic als neuem Trainer des Zofinger Fanionteams. Der ehemalige Assistenzcoach von Willy Neuenschwanders FC Langenthal wurde am vergangenen Donnerstag als Nachfolger von Hansruedi Birrer präsentiert, nachdem sich der SCZ von Birrer aufgrund des enttäuschenden Rückrundenstarts mit drei Niederlagen und keinem erzielten Treffer getrennt hatte.

Nächster Termin für Nikolics Premiere an der SCZ-Seitenlinie ist am Mittwoch, wenn im Nachtragsspiel der Tabellenvorletzte aus Einsiedeln in der Trinermatten zu Gast ist. «Der momentane Stand ist, dass dieses Spiel wie geplant stattfindet», sagte Andreas Bomm am Samstag.

Letzte Einträge

Juniorenlager Sarnen

02.05.2022
Melde dich hier an!
02.05.2022

Speaker gesucht!

19.04.2022
Der SCZ sucht Verstärkung!
19.04.2022

Deutliche Niederlage in Lachen

08.05.2022
FC Lachen/Altendorf - SCZ 3:0
08.05.2022

Mach mit bei Schweiz bewegt

29.04.2022
Lade die App herunter und los gehts!
29.04.2022

Kategorien

Info & Kontakt

Kontakt

SC Zofingen
Sekretariat SC Zofingen
Briefadresse: Postfach 307
4800 Zofingen