Logo SC Zofingen
News-Eintrag

Der SCZ verliert auch das dritte Spiel

0:3 gegen den FC unterstrass

28.03.2022
Der SCZ verliert auch das dritte Spiel

SC Zofingen vorne wieder zu harmlos

Im dritten Rückrundenspiel hat es für den SC Zofingen in der 2.-Liga-inter-Gruppe 5diedritteNiederlage abgesetzt. Nach den beiden 0:1-Pleiten gegen Dietikon und Muri verloren die Thutstädter auswärts bei Unterstrass Zürich mit 0:3. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit ging der Aufsteiger in der 60.Minute in Führung: Unterstrass eroberte sich im Mittelfeld den Ball und kombinierte sich vor das Gehäuse von SCZ-Schlussmann Jeff Bossert, wo Joel Santer ohne Gegenwehr das 1:0 erzielte. Trotz dieses Rückschlags folgte nun die beste Zofinger Phase des Spiels. Die ersatzgeschwächten Gäste waren bemüht, aber weder Ahmad Miri noch Sven Schaffner – Letzterer mittels Kopfball nach einem Eckball – vermochten die hochkarätigen Chancen zum Ausgleich zu verwerten. So kam es, wie es in solchen Situationen immer kommt: In der 86. Minute brachte wiederum Santer mit dem 2:0 die drei Punkte für Unterstrass ins Trockene, ehe der kurz zuvor eingewechselte Elia Manzolini in der Nachspielzeit auf 3:0 erhöhte. «Unterstrass hat stark aufgespielt und verdient gewonnen. Wir waren offensiv einmal mehr inexistent», bilanzierte SCZ-Trainer Hansruedi Birrer. Obwohl der Strich nähergerückt ist, wollte Hansruedi Birrer den Kopf nicht in den Sand stecken. Es gelte nun, einen sauberen Aufbau für das kapitale Heimspiel vom nächsten Samstag gegen den Tabellenvorletzten Einsiedeln zu machen. «Wir müssen uns jetzt zusammenraufen und versuchen, mit aller Wucht in die Box zu kommen, um mehr Torchancen zu kreieren. Gegen Einsiedeln zählen nur die drei Punkte», sagte Hansruedi Birrer. (pka)

 

Unterstrass - Zofingen 3:0 (0:0)
Steinkluppe. – 150 Zuschauer.
Tore: 55. Santer 1:0. 86. Santer 2:0. 94.Manzolini 3:0.
Unterstrass: Keller; Tippmann, Temperli, Schneider; Santer (90. Manzolini); Muggli (85. Petersen), Ammann (69. Mpoku), Freid, Höttges (76. Punnackalkilukken); Valle, Ottiger (63. Bandli).
Zofingen: Bossert; Kessler (79. Baumann), Sieber, Schaffner, Nrejaj; Teke; Sidler (87. Freitas Delgado), Freyenmuth (87. Bekaj), Richner, Roca; Beqiri (60. Miri).
Bemerkungen: Zofingen ohne Schwegler, Müller (beide Militär), Lüscher (Aufbau), Weber, Lenzin und Staubli (alle verletzt).
Verwarnungen: 91. Birrer.

Letzte Einträge

Juniorenlager Sarnen

02.05.2022
Melde dich hier an!
02.05.2022

Speaker gesucht!

19.04.2022
Der SCZ sucht Verstärkung!
19.04.2022

Deutliche Niederlage in Lachen

08.05.2022
FC Lachen/Altendorf - SCZ 3:0
08.05.2022

Mach mit bei Schweiz bewegt

29.04.2022
Lade die App herunter und los gehts!
29.04.2022

Kategorien

Info & Kontakt

Kontakt

SC Zofingen
Sekretariat SC Zofingen
Briefadresse: Postfach 307
4800 Zofingen