Logo SC Zofingen
Vereinsgeschichte

Die komplette Historie unseres Vereins

Histroie SC Zofingen
2019 1. Liga, direkter Wiederabstieg in die 2. Liga interregional durch eine 1-2 Niederlage am letzten Spieltag gegen den SC Goldau.
2018 2. Liga interregional, Gruppensieger und Aufstieg in die 1. Liga
2014 1. Liga Classic, sehr knapper Abstieg in die 2. Liga interregional
2013 1. Liga Classic, 9. Platz
2012 1. Liga, 16. Platz
2011 1. Liga, 8. Platz
2010 1. Liga, 11. Platz
2009 1. Liga, 13. Platz
Fertigstellung des Erweiterungsbau-Süd
2008 1. Liga, 14. Platz
2007 1. Liga, 5. Platz
2006 1. Liga, 6. Platz
2005 1. Liga
2004 1. Liga
2003 1. Liga
2002 2. Liga interregional, Gruppensieger und Aufstieg in die 1. Liga
2001 2. Liga, Gruppensieger und Aufstieg in die 2. Liga interregional
2000 2. Liga, 3. Platz
1999 100-Jahr-Jubiläum mit einem "Blitz-Turnier" mit den NLA-Teams FC Aarau, BSC Young Boys Bern, FC Luzern und FC Zürich
1998 2. Liga, 4. Platz
1997 2. Liga, 2. Platz
1996 2. Liga, 3. Platz
1995 2. Liga, 2. Platz
1994 2. Liga, Aargauer Meister
1. Aufstiegsspiel: SC Zofingen 3:1 FC Amriswil
2. Aufstiegsspiel: FC Bülach 2:1 SC Zofingen
1993 2. Liga, knapper Ligaerhalt
Gründung der Gönnervereinigung "Club 30"
1992 3. Liga, Gruppensieger, Aargauer Meister und Aufstieg in die 2. Liga mit nur einer Niederlage
1991 3. Liga, Gruppensieger
In einem dramatischen Entscheidungsspiel gegen Kölliken in Lenzburg scheiterte man erst im Penaltyschiessen
20. Juli: Propaganda-Spiel: FC Aarau - SV Bayer Leverkusen 04 vor 1'700 Zuschauern
1990 3. Liga, Gruppensieger
Aufstiegsspiele verliefen erfolglos
1989 3. Liga, Gruppensieger
Aufstiegsspiele verliefen erfolglos
1988 3. Liga, 4. Platz
1987 Die internationale Begegnung im Rahmen des Sommer-Cups, FC Luzern - FC Karl-Marx-Stadt, geriet zum Flop
1986 3. Liga, 5. Platz
1985 3. Liga, 5. Platz
1984 2. Liga, Abstieg in die 3. Liga
1983 2. Liga, 8. Platz
1982 2. Liga, 5. Platz
KUFAG AG, Kunststoff-Fensterbau aus Oftringen wird Hauptsponsor
1981 2. Liga
1980 2. Liga, Kampf gegen den Abstieg
1979 2. Liga, 8. Platz
1978 2. Liga, 6. Platz
1977 2. Liga, 2. Platz
1976 2. Liga, 3. Platz
1975 3. Liga, Gruppensieger, Aargauer Meister und Aufstieg in die 2. Liga
1974 3. Liga, Abstieg mit einem 1:1 im letzten Spiel verhindert
200 aktive Junioren
Eröffnung der Sportanlagen Trinermatten, Stadion mit Tribüne (670 gedeckte Sitzplätze)
1973 2. Liga, Abstieg in die 3. Liga
1972 187 aktive Junioren
1971 1. Liga, Abstieg in die 2. Liga
1970 160 aktive Junioren
1969 1. Liga
1968 Aufstieg der A-Junioren in die Inter A-Klasse
1967 2. Liga, Gruppensieger, Aargauer Meister und Aufstieg in die 1. Liga
104 aktive Junioren
1966 2. Liga
1965 2. Liga
1964 2. Liga
1963 2. Liga
1962 2. Liga
1961 60 aktive Junioren
1. Hallenturnier in Zofingen
1960 2. Liga
1959 2. August: 60-Jahr-Jubiläum: Propaganda-Spiel BSC Young Boys - SC Zofingen 8:1 (3:1) Niederlage für SCZ vor 3'000 Zuschauern
1958 2. Liga
1957 2. Liga
1956 2. Liga
1955 2. Liga
1954 2. Liga
1953 2. Liga, Abstieg knapp verhindert
1952 2. Liga
1951 21./22. Mai: Das "Steibrüggli" wird ein Raub der Flammen, dabei geht leider auch sehr viel Archivmaterial verloren
1950 1. Liga, Abstieg in 2. Liga
1949 50-Jahr-Jubiläum im Stadtsaal
1948 1. Liga Gruppe Ostschweiz
1947 1. Liga (eine Mannschaft)
3. Liga (eine Mannschaft)
vier Junioren-Mannschaften
eine Senioren-Mannschaft
1946 1. Liga
1945 1. Liga
1944 16. April: Meisterschaftsspiel: SCZ - Pratteln (2'400 zahlende Zuschauer)
Schweizer-Cup: SC Zofingen 1:3 FC Basel (NLA)
27. August: Aufstieg in 1. Liga (1:0-Sieg gegen Olten vor 1'600 Zuschauern auf dem Steibrüggli)
1943 2. Liga
1942 2. Liga
1941 2. Liga
1940 2. Liga
1939 2. Liga
1938 2. Liga
1937 7. November: Schweizer-Cup: SC Zofingen 2:5 FC Lugano (2'100 zahlende Zuschauer)
1936 Schweizer-Cup: SC Zofingen 2:0 G. C. Luganesi
1. November: Stadion Wankdorf, Bern: Young Boys Bern (Leader der NLA) 5:1 SC Zofingen
1935 Lugano II 2:3 SC Zofingen
SC Zofingen 3:2 Lugano II
26. Mai: Aufstieg in 2. Liga
1934 Aargauer Cupsieger
Schweizer-Cup: Cantonal Neuenburg (1. Liga) 0:1 SC Zofingen (3. Liga)
1933 20. August: Einweihung der Sportanlage Steibrüggli mit 250 Personen fassenden Tribüne
1932 Gruppenmeister Serie C
3. April: Ausscheidungsspiel in Aarau gegen Bremgarten, Aufstieg in die Serie B (3. Liga)
Teilnahme von 3 Teams in drei verschiedenen Ligen der schweizerischen Meisterschaften
1931 Serie C
1930 Serie C
1929 Gruppenmeister Serie C
Juli: einziges Wettspiel des Damenhockey-Teams (gegen ein Team aus Basel)
Auflösung der Hockey-Sektion
1928 Gruppenmeister Serie C
4 Aktiv-Mannschaften
Propaganda-Landhockey-Spiel GC Zürich (Damen) - OB Basel (Damen) mit 900 Zuschauern
Gründung einer Clubzeitung mit 400 Exemplaren, gratis für 5 Jahre
1927 17. Juni: Gründung einer Senioren-Abteilung
Gründung einer Damen-Hockey-Sektion (Landhockey)
1926 Serie C
1925 Gruppenmeister Serie C
53 Aktive
1924 SC Zofingen 1: Aargauischer C-Meister
SC Zofingen 2: Aargauischer B-Meister
1923 Gruppenmeister Serie C
1922 Serie C
1921 Serie C
1920 Erstes Spiel einer Zofinger Juniorenmannschaft
1919 Serie C
1918 Serie C
1917 Serie C
1916 Generalversammlung mit der Ernennung des ersten Ehrenmitgliedes: Eugen Bünzli ( 10-jährige Vereins-Tätigkeit als Spieler und Präsident)
1915 14. Juli: Gründung einer Leichtathletik-Sektion
2. Namensänderung: von FC Zofingen in Sport Club Zofingen
1914 Serie C
1913 Serie C
1912 Serie C
1911 23 Aktive
Bildung einer 2. Mannschaft
1910 Gruppenmeister Serie C
18 Aktive
1909 Serie C
1908 Serie C
1907 Eintritt in die Schweizerische Football-Association (SFA, ab 1913 Schweizerischer Fussball-Verband SFV)
1. Meisterschaftsspiel: FC Zofingen 5:2 FC Solothurn
Gruppenmeister, verliert beide Aufstiegsspiele und verpasst Aufstieg
1906 einige Spiele
1905 einige Spiele
1904 einige Spiele
1903 Carl "Peppi" Daiber, Willy Berghoff, Ernst Bolliger reorganisieren den Club und werben neue Mitglieder an
1902 vermehrter Betrieb
1901 wenig Betrieb
1900 Reger Sportbetrieb mit Spielen gegen Institut Zuberbühler, Aarburg, Burgdorf, Old Boys Basel 3, FC Zürich 3, FC Excelsior Basel 1
1. Namensänderung: FC Zofingen
1899 23. April:Wettspiel gegen Baden
28. Mai:Wettspiel gegen Burgdorf
im Mai: Auflösung des FBCZ
23. Juni: Gründung des Football-Club Old Boys Zofingen durch: Carl Pletscher, Paul Walty, Carl Seiffert zusammen mit: A. Mattmann, A. Frauchiger, R. Vonwyl, C. Minder, Ernst Rufer, Fritz Wirz, Humm, Zentner, Landolt, Siegrist
10. Dezember: 1. Spiel mit einem 0:3-Sieg in Aarburg gegen eine Mannschaft des Instituts Zuberbühler
1898 weitere Wettspiele
1897 10 Juli, Zofinger Tagblatt: Stellungnahme der Redaktion eines Fussballspiels Spielort: Schützenmatte 
26. September: 1. Wettspiel (gegen Lenzburg) Spielort: Heiternplatz
1896 10. August: Gründung des Football-Club Zofingen FBCZ, durch 12 jüngere Leute, Präsident: Henri Duboi
Info & Kontakt

Kontakt

SC Zofingen
Sekretariat SC Zofingen
Briefadresse: Postfach 307
4800 Zofingen

 062 751 17 70

info@sczofingen.ch